riedel-o-rotweinglas
Kleine Weinglas-Revolution: Aus Rotweinglas wird bei Riedel Rotweinkelch.

Wenn die Weingläser „O“ der Glasmanufaktur Riedel zum ersten Mal sieht reibt man sich verduzt die Augen. „Da fehlt doch was?“ Ja, der Stiel und das ist kein Versehen sondern pure Absicht. Mit den „stiellosen“ Weingläsern der O-Serie möchte Maximilian Riedel (11. Generation) mit alten Dogmen brechen und völlig neuartige Weingläser in den Weinstuben der Republik etablieren.

Gewohnte Qualität von Riedel

Trotz des neuen gestalterischen Ansatzes der O-Gläser werden aber auch diese Weingläser mit identischer Hingabe, dem Blick für hochwertige Verarbeitung und erlesene Rohstoffe hergestellt, wie der dem Traditionsunternehmen Riedel eigen ist. Auch wenn das Weinglas „O“ eher einem Weinbecher entspricht, wurde bei der Kelchform auf die Vinum-Serie zurückgegriffen, welche sich beim Genuss von erlesenen Weinen bereits millionenfach bewährt hat. So bleiben auch die Weingläser „O“ durch ihre Form und die hochwertige Verarbeitung als Kristallglas fest in der Unternehmenstradition verwurzelt.


Vielfältig im Alltag: Die Riedel „O“-Gläser

Bei der Entwicklung der Glasserie „O“ blickte Maximilian Riedel jedoch auch über den „Glasrand“ hinaus. Die Gläser der „O“-Serie sollen so nicht nur als erlesene Weinbecher gesehen werden, die besondere Weingenuss-Momente verschönern, sondern auch als trendige und formschöne Gläser für den vielseitigen Einsatz im Alltag. Und tatsächlich kann man sich sehr gut vorstellen, dass die „O“-Gläser auch bei leckeren Sommer-Cocktails auf einem Picknick oder fruchtigen Saftschorlen eine ausgezeichnete Figur machen.

Für den Weingenießer sind die Riedel-O-Gläser mit verschiedenen Kelchformen erhältlich. Grob unterteilt gibt es die „O“-Gläser für Rot- und Weißweine. Aber auch weitere Unterschiede in der Ausformung der Kelche gibt es. So sind unterschiedliche Weingläser zum Beispiel für Weine der Rebsorten Cabernet und Merlot oder Riesling und Sauvignon Blanc, für Genießer die eine feinere Unterscheidung schätzen, erhältlich. Grundsätzlich können aber auch allgemein Weißweine aus Weißwein-Kelchen und Rotweine aus Rotwein-Kelchen genossen werden. Praktisch ist in diesem Hinblick das Riedel-Weingenießer-Set in welchem insgesamt 8 „O“-Weingläser (4 Rot- und 4 Weißweingläser) zum Preis von 6 Weingläsern verkauft werden.

   Riedel „O“-Weinglas-Set bei Amazon bestellen…

Weinkelch ohne Stiel bietet im Alltag viele Vorteile

Darüber hinaus bietet ein Weinglas ohne Stiel im Alltag viele Vorteile. Denn der Stiel eines Weinglases ist auch eine häufige Schwach- und Bruchstelle. Insbesondere auch bei der Reinigung von Weingläsern in der Spülmaschine kann der fragile Stiel schnell zu Bruch gehen.

Dieses Risiko entfällt bei einem stiellosen Weinglas. Grundsätzlich können die Riedel-Weingläser also auch in der Spülmaschine gereinigt werden und können mühelos in den Glas-Auszug der Maschine einsortiert werden. Da die edlen Weingläser jedoch aus Kristallglas gefertigt werden, ist bei der Reinigung dennoch Vorsicht geboten. Von hohen Temperaturen in der Spülmaschine oder aggressiven Reinigungsmitteln bei der Reinigung von Weingläsern allgemein eher Abstand genommen werden.

Riedel "O"-Rotweinglas

Riedel "O"-Rotweinglas
9.3

Gestaltung

10/10

Verarbeitung

10/10

Funktionalität

9/10

Preis-Leistung

9/10

Vorteile

  • Modernes Design
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Praktisches Alltags-Glas
  • Vielfältiger Einsatz

Nachteile

  • Kein klassisches Weinglas