Oft wird man gefragt welcher Korkenzieher denn nun der beste ist oder welcher in der Praxis Testsieger wäre. Dabei gibt es den „besten“ Korkenzieher meiner Meinung nach nicht. Es ist immer der Korkenzieher gut geeignet, mit dem man den Wein gut und zuverlässig öffnen kann. Zur Auswahl stehen nämlich viele verschiedene Korkenzieher-Modelle, die unterschiedlich funktionieren. Darüber hinaus gibt es aber sogar die Möglichkeit einen Wein ganz ohne Korkenzieher zu öffnen. Hier unser Überblick und Anleitungen zum Weinflasche öffnen.

sommerlier-messer-liftboy

Der Edle: Sommelier-Korkenzieher

Das praktische an einem Sommelier-Korkenzieher ist, dass alles was man zum Öffnen eines Weins benötigt (ähnlich wie beim Taschenmesser) bereits in einem „Werkzeug“ enthalten ist. Gleichzeitig gehört kann man mit einem Kellnermesser Weinflaschen sehr stilvoll öffnen.

Wie öffnet man eine Weinflasche mit einem Kellner-Messer?

Mit dem Sommelier-Messer entfernt man zuerst die Schutzfolie (oft Metall) welche sich um den Flaschenhals herum und insbesondere die Kapsel befindet. Nun setzt man die Spindel des Korkenziehers mit einem leichten Winkel in der Mitte des Korkens an und dreht die Spindel im Uhrzeigersinn hinein.

Während des Drehens sollte man die Spindel aufrichten, um den Korken nicht seitlich zu durchstoßen. Dies könnte sonst zum Bruch des Korkens beim Herausziehen führen. Wenn man weit genug eingedreht hat, kommt der erste Hebelansatz zum Einsatz welcher oben an den Flaschenhals aufgesetzt wird und den Korken leicht herauszieht. Anschließend wird der zweite Hebelansatz verwendet, um den Korken vollständig vom Flaschenhals zu entfernen und den Wein anschließend elegant in die bereitstehenden Weingläser zu füllen. Es erfordert etwas Übung ist aber im Prinzip nicht schwierig.

   Sommelier-Messer Liftboy bei Amazon bestellen!

Der Klassiker: Schmetterling-Korkenzieher

wmf-hebelkorkenzieher-clever-moreEin weiterer Klassiker unter den Korkenziehern ist der sogenannte Schmetterling. Zum Weinflasche öffnen hat sich diese Korkenzieher-Variante in vielen Haushalten als Mittel der Wahl etabliert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Öffnen der Weinflasche geht sauber und zudem ohne größeren Kraftaufwand von der Hand. Vorausgesetzt die Handhabung des Schmetterling-Korkenziehers ist korrekt. Wie geht es? Die Korkenzieherspindel zentral mit Hilfe des oberen Griffs in den Korken hineindrehen. Während des Hineindrehens sollten sich die beiden Flügel des „Schmetterlings heben. Ist die Spindel bis fast ganz durch den Korken gedrungen drückt man die beiden Flügel des Korkenziehers herunter, der Korken wird aus dem Flaschenhals gezogen. Anschließend kann man den Korken von der Spindel drehen und den Korken begutachten. Ist alles in Ordnung, füllt man anschließend den Wein in die Weingläser.

   WMF Korkenzieher Clever & More bei Amazon bestellen..

Der Zuverlässige: Mit Screwpull Wein öffnen

korkenzieher-brabantiaAuch der klassische Screwpull erfordert eher wenig Kraft beim Öffnen der Weinflasche. Links im Bild sehen wir einen Screwpull in einem modernen Design. Es gibt allerdings auch viele weniger aufwändige Screwpulls, die vom Prinzip eine identische Funktionsweise haben.

Weinflasche mit einem Screwpull-Korkenzieher öffnen

Die Spindel wird zentral auf den Korken aufgesetzt und eingedreht. Hierbei muss man darauf achten, dass man die beiden seitlichen Stützen fest an den Flaschenhals drückt. Durch die Hebelkraft wird der Korken mit wenig Kraftaufwand aus der Flasche gezogen. Unter Umständen wird der Korken dabei aber durchbohrt, was ein negativer Effekt sein kann. Denn es können sich dann Korkteile im Weinglas wiederfinden, die den Geschmack und das Mundgefühl negativ beeinflussen. Darüber hinaus ist jedoch stets das Dekantieren des Weins in einem Weindekanter empfohlen. Hierdurch sollten Weinstein sowie verbliebene Korkteile weitestgehend aus dem Wein entfernt werden können.

   Screwpull bei Amazon bestellen!

Zerstörungsfrei: Der Korkenheber

korkenheber-wein-oeffnenEs kann vorkommen, dass man den Korken eines Weins nicht durchbohren und weitgehend zerstörungsfrei aus der Flasche holen möchte. Hierfür ist der sogenannte Korkenheber die richtige Korkenzieher-Variante. Der Korkenheber verfügt über keine Spindel sondern über zwei flexible Metallstreifen, die zwischen Korken und Flaschenhals eingeführt werden. Durch das Ziehen am Griff des Korkenhebers und eine Drehung am Schluss wird der Korken von der Flasche entfernt. Die Weinflasche kann man auf diese Weise sehr schonend öffnen. Der Korken bleibt heil und kann den Gästen zur Begutachtung überreicht werden. Anschließend kommt der Wein in die bereitstehenden Gläser. Die Handhabung des Korkendrehers erfordert allerdings etwas Übung! Aber ein unbeschädigter Korken, gerade eines edlen Weins, ist natürlich auch eine schöne Erinnerung.

   Weinkorkenheber hier bei Amazon bestellen!


Für Unterwegs: Wein mit Schweizer Taschenmesser öffnen

Jedes gute Schweizer Taschenmesser hat einen integrierten Korkenzieher, der wohl schon so manchem durstigem Weintrinker aus der Patsche geholfen hat. Tatsächlich braucht man auch wirklich nicht mehr Rüstzeug, um einen Wein zu öffnen. Auch wenn die „Taschenmesser-Variante“ beim edlen Dinner wohl auf weniger Zustimmung treffen wird, als beim Picknick in der Natur oder auf Wanderungen. Aber in der Not kann das Schweizer Taschenmesser in jeder Situation die letze Rettung zum Weinflaschen öffnen sein.

Wie funktioniert das Weinflasche öffnen mit dem Taschenmesser? Korkenzieher vom Taschenmesser ausklappen und möglichst mittig in den Korken der Flasche fast vollständig eindrehen. Dann kräftig und möglichst gerade und zentral ziehen und so den Korken mit einem „Plop“ entfernen. Fertig!

Der Mühelose: Elektrischer Korkenzieher

elektrischer-korkenzieher-trendworxWer viel Gefummel und Geziehe beim „Korkenziehen“ scheut, für den ist ein elektrischer Korkenzieher genau das Richtige! Auch bei einem elektrischen Korkenzieher wird normalerweise mit einer Spindel gearbeitet. Die Handhabung ist denkbar einfach. Man setzt den Korkenzieher auf den Flaschenhals an (nachdem die Schutzfolie der Flasche entfernt wurde) und drückt auf den Knopf. Nun wird die Spindel mühelos und elekrisch in den Korken gedreht und dieser aus dem Flaschenhals gezogen. Müheloser kann man eine Weinflasche kaum öffnen. Nun nimmt man den E-Korkenzieher wieder herunter und kann den Korken von der Spindel drehen. Mühelos, professionell und ohne Kraftaufwand.

   Elektrische Korkenzieher bei Amazon bestellen!

Trick 17: Wein ohne Korkenzieher öffnen

Wenn man nicht mal ein Taschenmesser zur Hand hat, aber dennoch eine Weinflasche öffnen möchte und der nicht zufällig einen Schraubverschluss hat, ist guter Rat teuer. Aber keine Sorge: Es gibt dennoch einige Möglichkeiten um zum Erfolg zu kommen.

Wein mit Schraube und Schraubenzieher öffnen

Eine Möglichkeit besteht zum Beispiel darin sich eine dicke Schraube (größerer Durchmesser, dicker Kopf) zu suchen und diese als Ersatzspindel in den Korken zu drehen. Anschließend kann man den Kopf der Schraube zwischen zwei feste Stäbe (zum Beispiel Schraubenzieher) klemmen und den Korken so herausziehen und sich anschließend als Held feiern lassen.

Wein aus der Flasche „schlagen“

Wer mutig ist kann den Korken auch aus der Flasche schlagen. Hierfür schlägt man die Flaschen mit dem Boden horizontal gegen eine stabile Wand oder einen anderen festen Gegenstand. Der Korken sollte sich so langsam aus dem Flaschenhals lösen, bis man ihn von Hand vollständig lösen kann.

Korken in die Weinflasche drücken

Wenn der Korken nicht heraus will, muss er eben hinein. Die wenig feine Möglichkeit ist gleichzeitig eine die noch immer funktioniert hat. Mit einem Stab, Ast etc. drückt man den Korken in die Flasche. Danach „korkt“ der zwar möglicherweise ein wenig und für edle Tropfen würde ich es nicht empfehlen, aber immerhin ist die Weinflasche nun offen und der gute Tropfen kann genossen werden. Prost!